table ronde: Schule als Kontext

  • ©Adam Page und Eva Hertzsch

Die erste table ronde fand am Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium in Spandau statt, wohin das Künstler*innenduo Adam Page und Eva Hertzsch einlud. Die beiden arbeiten dort im Rahmen des Kulturagentenprogramms mit dem Kulturagenten Carsten Cremer und den Hofhelden, einer Gruppe von Schüler*innen, zusammen. Unter dem Titel “ZONIERUNG - Temporäre Beschilderung auf dem Hof” luden sie uns zur Weiterführung der von den Hofhelden entwickelten aber nicht umgesetzten Idee ein, den Schulhof zu beschildern und die verschiedenen Akteur*innen der Schule damit auf Möglichkeiten aufmerksam zu machen, wie sie - allen voran die Schüler*innen - sich diesen Raum kreativ aneignen könnten. Im Anschluss daran fand eine Diskussion unter Beteiligung des Künstler*innenduos, des Kulturagenten, eines Hofhelden, sowie zweier Lehrpersonen statt. Thematisiert wurden Fragen wie:

KontextSchule V zu Gast bei: Carl-Friedrich-von-Siemens-Gymnasium, Adam Page und Eva Hertzsch (Künstler*innen), Chan Huy Tran und Willy Junkereit (Hofhelden), Carsten Cremer (Kulturagent), Herr Lindenberger (Lehrer), Frau Reinshagen (Lehrerin)