Kick-off: KontextSchule 7

Der Auftakt der KontextSchule 7 fand in der UdK statt. Im Anschluss an die Vermittlung von Informationen zur inhaltlichen und terminlichen Planung wurde die Gruppe dazu eingeladen, Materialien mitzubringen, um eine Doppelseite eines Zines d.h. eines gemeinsamen, kollektiven Heftes als Einstieg in die gemeinsame Arbeit zu gestalten. Die Doppelseite sollte zum einen dazu dienen, uns gegenseitig vorzustellen. Gleichzeitig bot sie Gelegenheit, Themen und Fragen zu visualisieren, welche die Beteiligten zum Zeitpunkt des Fortbildungsbeginns beschäftigten, und die sie in die Zusammenarbeit einbringen wollten. Und schließlich ging es bei dem Zine auch um eine Art Bestandsaufnahme der Bilder im Kopf – diese sollten festgehalten werden, um zu einem späteren Zeitpunkt der KontextSchule wieder darauf zurückgreifen zu können.

Impulse fanden die Mitwirkenden in den von Elke Zobl u.a. an der Universität Salzburg entwickelten feministischen und antirassistischen Materialien Making art, Making media, Making change!, welche kurz vor unserem Treffen im Rahmen der European Youth Culture Award in Berlin prämiert worden waren. Elke Zobl konnte die Zine-Werkstatt zwar nicht selber anleiten, überließ uns jedoch das – auch ästhetisch in liebevollem DiY-Design gehaltene – Material, um es in Eigenregie zu erproben.

Termin: Mittwoch, den 26.9.2018, 14:30-18:30