Werkstatt:
Weiterentwicklung der Projektvorhaben

Auf Wunsch der Mitwirkenden arbeiteten diese im ersten Teil des Treffens in ihren jeweiligen Tandems und Teams. Vorbereitend darauf hatte das Lektürentreffen mit Carmen Mörschstattgefunden, bei dem die Wissenschaftlerin die noch nicht veröffentlichten Arbeitsmaterialien zu Critical Diversity Literacy in deutschsprachigen Kontexten vorstellte. Dieses konzeptionelle Framing zu diskriminierungskritischen Erfahrungen und Wissensproduktionen öffnete einen Raum, die Arbeit an den jeweiligen Vorhaben weiter zu reflektieren. In den Arbeitsgruppen hatten die Mitwirkenden im Verlauf dieses Treffen Gelegenheit, den Stand ihrer Konzepte untereinander zu diskutieren. So konnten sie diesen Raum dafür nutzen, ihre Ideen gemeinsam zu überarbeiten und zu konkretisieren. Im zweiten Teil des Treffens stellten die Arbeitsgruppen gegenseitig ihre Konzepte, die Arbeitsprozesse und Fragen im Plenum vor. Auf diese Weise erhielten sie kritische und unterstützende Rückmeldungen von den anderen Beteiligten, die auf deren eigenen Praxiserfahrungen und Informiertheit basierten. (ad/de)

Termin: Freitag, 13.10.2017, 10:00-18:00